Outlook über das Internet synchronisieren

Ein immer wieder auftretendes Problem ist die Synchronisation von mehreren Rechnern. Besonders problematisch wird es bei Emails und Terminen. Wie kann ich nun meinen Kalender im Büro mit dem Kalender zu Hause abgleichen?

Wenn wir davon ausgehen das wir keinen Exchange-Server haben und auch sonst nicht auf teure Software zurückgreifen wollen, bleiben nicht viele Möglichkeiten offen.

"Windows Live" nennt sich die komfortabelste. Alles was man dazu braucht ist eine "Windows Live ID", welche man sich mittlerweise auch kostenlos anlegen kann. Unter https://www.live.com erreicht man seinen "Server". Dort hat man unzählige Möglichkeiten sich zu vernetzen und auszutauschen. Interessant ist besonders der Kalender und die Kontakte. Genau wie aus dem Outlook gewöhnt kann man Aufgaben, Termine, Kontakte und Emails Online verwalten.

Outlook kann nicht auf mein Postfach zugreifen?

Zuerst erstellen Sie im Admin- Bereich von BlueStoneDesign ein Postfach. Dieses Postfach trägt dann Ihren Usernamen mit dem Zusatz p1,p2,p3 u.s.w. z.B. webxxxp1.
Dies ist dann der Kontenname für Outlook. Zusammen mit Ihrem Kennwort sollten Sie jetzt Zugriff haben. Für den Postausgang ist es wichtig das Sie einen Haken bei Postausgangsserver -- Server erfordert Authentifizierung-- machen.

Outlook kann nicht auf mein Postfach zugreifen?

Zuerst erstellen Sie im Admin- Bereich von BlueStoneDesign ein Postfach. Dieses Postfach trägt dann Ihren Usernamen mit dem Zusatz p1,p2,p3 u.s.w. z.B. webxxxp1.
Dies ist dann der Kontenname für Outlook. Zusammen mit Ihrem Kennwort sollten Sie jetzt Zugriff haben. Für den Postausgang ist es wichtig das Sie einen Haken bei Postausgangsserver -- Server erfordert Authentifizierung-- machen.

Kostenloses WebDAV – Festplatte im Internet

WebDAV ist wie eine Festplatte im Internet die immer und überall erreichbar ist. Nie vergisst man mehr Dateien oder weiß nicht wohin mit im Internet Cafe heruntergeladenen Bildern, PDF's und Co. .

Kunden von GMX können sich ganz einfach den kostenlosen Speicherplatz ihres MediaCenters einbinden. Mit 1GB Webspace kann man einige Dateien zur ortsungebundenen Nutzung bereit stellen.

Per PROXI-Server ans Ziel

Minimaler Aufwand, maximale Wirkung

Wir haben im Vorfeld mit einigen Gratis-Programmen experimentiert, die versprechen, die IP-Adresse automatisch zu verbergen. Leider klappte das in den seltensten Fällen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Proxy-Einstellungen einfach händisch vorzunehmen. Das geht schneller als jede Installation. Was Sie trotzdem brauchen, ist die kleine Web-App Hidemyass. Selbst damit erreicht man oft schon sein Ziel und kann bei bedarf einfach über einen Anderen Server noch einmal die gewünschte Seite laden.

Wir wollen aber nicht die Web-App an sich nutzen, denn die hat in unserem Test den Dienst verweigert, sondern nur die implementierte Liste mit stets aktuellen Proxy-Servern. Von denen werden wir uns einen aussuchen (zum Beipiel mal einen japanischen Server mit sehr guter Geschwindigkeit) und seine Daten per Hand in unsere Internet-Optionen eintragen. Alles ganz einfach, alles ganz bequem, dauert keine drei Minuten. Also: Starten Sie Hidemyass.

Festplatte bei Windows Installation nicht gefunden ( AHCI / IDE )

Meine SATA-Festplatte wird bei der Windowsinstallation nicht gefunden. Sie läuft im AHCI Modus - was ist das? Kann es daran liegen?

SATA-Festplatten laufen bei heutigen Rechnern meist im IDE-Modus. Dies ist im BIOS eingestellt, da eine Installation von z.B. Windows XP im "richtigen" SATA-Modus zusätzliche Treiber bräuchte, die man dann während der Installation mit einer Treiberdiskette liefern müsste - problematisch, wenn z.B. kein Diskettenlaufwerk mehr vorhanden ist.

Keine Rechner in der Netzwerkumgebung ( Fritz Box VPN )

Trotz bestehender VPN-Verbindung werden die Computer des entfernten Netzwerkes nicht in der Netzwerkumgebung angezeigt. Woran liegt das?

Der Windows-Mechanismus (NetBIOS-Broadcast) zur automatischen Anzeige der Computer in der Windows-Netzwerkumgebung funktioniert nur innerhalb eines IP-Netzwerks. Benötigt wird dazu beispielsweise ein WINS-Server.

Der Zugriff auf die Dateifreigaben von Computern im entfernten Netzwerk ist u.a. über deren IP-Adresse möglich